was oder wer ist dominant?

beantwortet von apsara menaka
Ich kann ja nur für mich sprechen und nicht eine allgemeine Erklärung abgeben, was Dominanz/dominant ist. Ich für mich sehe es so

Ich finde nichts schlimmer als jemand der immer „dominant wirkt“. Das weckt in mir nämlich Vorstellungen von einem Menschen, der eben nicht eine Respektsperson o.ä. ist, sondern krampfhaft auf dominant macht, damit man nicht merkt wie es ihm grad wirklich geht oder ähnliches.

Respektspersonen widerum sind für mich nicht nur dominante Personen. Ein Mensch kann von seiner sexuellen Neigung her dominant sein und ich empfinde ihn als lächerlich und ein Mensch kann von seiner sexuellen Neigung her devot sein und ich habe höchsten Respekt. (Und natürlich auch andersrum). Das alles hängt für mich mehr damit zusammen ob ich das Gefühl habe, derjenige weiss wovon er redet, nicht von der sexuellen Neigung.

Jemand der „nur“ Befehle erteilt ist für mich auch nicht dominant. Jemand der mich dazu bringt, diese Befehle zu befolgen schon eher.

Und jemand, der eine gewisse Verlässlichkeit hat. Das kann mit Erfahrung kommen, muss es aber nicht. Es geht für mich darum: Er befiehlt nicht blind in der Gegend rum, sondern was er möchte hat Hand und Fuss und er kann einschätzen was die Folgen dessen sind. (Das bedeutet nicht, dass ich es immer nachvollziehen können muss, oder das ich eine Erklärung erwarte, aber das ich eben das Vertrauen haben kann ich komm aus dieser Situation mit ihm am Ende (und manchmal erst gaaaaanz am Ende) mit einem zufriedenen Lächeln heraus)

Ohne das begründen zu können, hat für mich ein dominanter Mensch auch immer Humor und eine gewisse Begabung für Ironie/Sarkasmus. Er steht über einigen Dingen, die andere aufregen würden. Wie gesagt, diese 2 Punkte ohne das ich sie für mich begründen könnte, ich weiss nur wenn es nicht gegeben ist, dann ist dieser Mensch für mich niemand mit einer dominanten Wirkung auf mich.
von ylvill
Dominanz, Sadismus, Verantwortung, Autorität, Kompetenz, Authentizität, Treue zu sich selbst, Geist, Herz, Einfühlungsvermögen, Integrität, Geschicklichkeit, Wissen, Flexibilität, Charisma, Stärke, Mut, Vertrauenswürdigkeit, Erfolg, Attraktivität, Erfahrung, Ausstrahlung, Sachkenntnis, soziale Intelligenz, Willensstärke, Unabhängigkeit, Weisheit, Kritik- und Konfliktfähigkeit, Zuverlässigkeit, Kommunikation, die Macht die Sub ihm gibt…

… und bestimmt noch vieles mehr! 🙂

Und ein paar davon sind Killerkriterien, die sofort disqualifizieren (können), wenn sie fehlen sollten.
Edit ergänzt weiterhin: Persönlichkeit, Entschlußfreudigkeit, Aufmerksamkeit, Wertschätzung, Fürsorglichkeit, Leidenschaft.

~ von Lady Sabine - Februar 15, 2012.

2 Antworten to “was oder wer ist dominant?”

  1. Hallo Sabine! Interesanter beitrag!
    Wie geht es dir? Ich bin an 7.2. drietesmal oma geworden. Und so weis ich nicht ob ich am 3.3. zur SMart party komme – gehe die „jungen“ fuer eine woche besuchen. Habe aber nachgedacht das ich an 8.3. zum FemDom stammtisch einmal komme.
    Wie ist deine meinung ueber den stmmtisch im SMart?

    Leiben gruss! Helena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: