Submissivität vs totale passivität

passiv aggressive schilder

passiv aggressive schilder

es scheint immer noch leute zu geben, die den begriff der submissivität verwechseln mit total passivem verhalten. dies passivität geht bis zur passiven aggression, die in meinen augen so ziemlich das unangenehmste ist mit dem sich eine domina herumärgern muss. subs die konsequent jegliches konstruktive gespräch meiden, und statt dessen durch handlungen ihre ungestimmtheiten ausdrücken wollen. so fliegt schon mal ein halsband durch die gegend, sachen werden nicht hingelegt sondern geworfen, und die ganze körpersprache zielt auf konfrontation aus – aber wenn domina dann nachfragt heissts nur “ eh nix“. sowas macht mich kirre, da bin ich dann schon mal versucht total unconsented reinzutreten und zu schaun was kommt.

die schlüsselfrage ist dann – was verstehst du unter submission? es heisst NICHT , dass du wie ein toter fisch rumhängen kannst und auf aufforderung etwas zu holen, zu machen oder zu sagen mit unwillens äusserungen reagieren darfst. es heist auch NICHT, dass ich mit jeder deiner schlechten launen zufrieden sein muss, weil du glaubst du hast dir (noch) einen orgasmus verdient hast aufgrund deines miesen benehmens.

submission heisst, dass du von dir aus, freiwillig deinen willen unter meine entscheidung stellst, und versuchst mit bestem wissen und gewissen deine aktionen meinem wohlbefinden unterzuordnen. Ich bin ja kein alleinunterhalter oder dafür verantwortlich, dass sub sich gut amüsiert.

warum sollte ich mit leuten spielen, deren einzige submissive aktion darin besteht wie tot rumzuhängen, ohne eigenen antrieb und ohne den geringsten willen etwas zu dem gelingen einer session beizutragen? BDSM ist immer noch eine interaktion – egal welcher neigung man angehört. und im sinne dieser interaktion erwarte ich zumindest ein minimum an gesprächsbereitschaft und dem willen sich unterzuordnen.

~ von Lady Sabine - Juni 4, 2010.

Eine Antwort to “Submissivität vs totale passivität”

  1. Du sprichst über

    SSS (SANDSACKSUBS) . . .

    würde ich mal sagen!

    LG M. / Wonneschmerz

    P. S.: Es war mir eine Ehre und Freude, nach deinem Artikel diesen Spontanneologismnus für dich zu kreieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: