Partysplitter : private Party

bondage

bondage

uiii…was für eine Freude…wieder eine Einladung zu einer gepflegen privaten Kellerparty. Ich geniesse diese Abende sehr, so inspirierend!!
Aber irgendwie scheint diesmal keiner der Eingeladenen von unserer Gastgeberin das Memo erhalten zu haben – es herrschte Verwirrung – und deutlicher Domme-überhang. Ein oder zwei Masos wärn ab und zu schon noch gefragt gewesen an diesem Abend – obwohl wir uns auch ohne Subjekte ganz gut amüsiert haben. Es wurde definitif VIEL gelacht und geblödelt, so viel, dass wir FAST auf unsere 2 slaves vergessen hätten.

Irgendwann viel uns dann doch auf, dass ihnen langweilig werden könnte, und wir haben uns ihrer angenommen.

Mein kleiner Schlamperich durfte eines meiner teuren Latexkleider anziehen, dazu Strapse und die neuen hohen Schühchen. Ein Buch auf seinem Kopf kompletiert das Outfit erstmal, und dann darf er vor versammelter Weiblichkeit sein Können im Stöckelschuh gehen vorzeigen. Sehr erheiterned wie die Kreatur durch die Gegend steltz.

Ich glaube ihm war auch klar, dass das noch nicht alles gewesen sein wird, und sogar so Atheisten wie eine ungarische Schlampe verfällt in tiefen Glauben und betet um weitere Slaves wenn er sieht wie Sehnsüchtig ich die Rohrstöcke anschaue. Aber erst mal darf ich mir ein paar Seile ausborgen. Meine liebe Freundin verschnürt ihren Boy in ein Hängebondage, sehr sehr hübsch mit den bunten Seilen – ich bin weniger kreativ und mach einen Osterrollbraten aus der Schlampe. Auch hübsch, hat aber in Stöckelschuhen so was von gar kein Gleichgewicht…naja, auch ok, also schuhe aus. Dann noch als Deko ein Schleifchen in Schwanzhöhe und gewichte an die Nüsse – und Saugglocken an die Nippel. Vielleicht wächst ja noch was.

Der Boy in dem Hängebondage geniesst sowas von unverschämt, es ist fast schamlos. Meiner geniesst eher weniger, verzieht dafür das Gesicht.

Wir plaudern noch sehr nett, dann juckt es mich doch in den Fingern und ich greife zur Peitsche. Die Schlampe schickt noch ein Stossgebet zum Himmel, doch leider schickt Gott keinen Maso der ihn erlöst. Da muss er durch. Ich bin jedoch gnädig und erlaube ihm die Hose an zu behalten. Er wimmert wie ein Kleinkind und springt fast von der Bank, dabei bin ich wirklich gaaaaaaaanz sanft. Ich verliere aber schnell den Spass, da er so viel jammert – wo sind die Flaggelanten?? Naja, ich tätschle ihm noch den Arsch und die Wangen, und setz mich wieder zu meinem Drink. Der Abend klingt mit sehr viel Gelächter und netten Stories aus. Ich freue mich schon auf den nächsten 🙂

~ von Lady Sabine - März 21, 2010.

Eine Antwort to “Partysplitter : private Party”

  1. hihi,ja das war allerdings ein total lustiger abend,und ich bin echt fasziniert von deinen tollen storys:-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: